Maybachstr. 167, 50670 Kölninfo@kagon-kommunikation.de
+49 221 16828462+49 151 50774448Kagon Kommunikation Interpreter in Cologne in english
Suche Menü

Was ist eine Dolmetschkabine?

Die Dolmetschkabine gibt es entweder fest eingebaut oder mobil. Die eingebauten Kabinen finden sich bei großen internationalen Organisationen, großen Kongresszentren oder auch Unternehmen, die regelmäßig an vielen Tagen Dolmetscher*innen im Einsatz haben.

eingebaute Dolmetschkabine

Da Sie sich diesen Artikel mit Interesse durchlesen, gehen wir davon aus, dass Sie im eigenen Haus keine Dolmetschkabine haben und mehr besonders über die mobilen Kabinen erfahren möchten.

Daher beschreiben wir in diesem Beitrag, was Kabinen für Dolmetscher*innen eigentlch sind und was hinein gehört. Wir beschreiben, wann es Alternativen gibt und wie man Dolmetschkabinen und Ausstattung bekommt.

Wir nennen in diesem Artikel ebenfalls Hersteller-Namen. Das ist kein Sponsoring, sondern eine Zusammenfassung von guten Erfahrungen aus mehr als 10 Jahren.

Dolmetschkabine – was ist das?

Eine mobile Dolmetschkabine besteht aus gedämmten Panelen und einer Deckenplatte und bietet in der Regel Platz für zwei Dolmetscher*innen. Ein Veranstaltungstechniker baut sie vor Ort im Veranstaltungsraum auf. Sie hat eine Bodenfläche von etwa 1,6m mal 1,6m und ist 2m hoch. Beim Aufstellen muss berücksichtigt werden, dass die Tür an der Rückwand nach außen aufgeht.

Dolmetschkabine
mobile Dolmetschkabine


Durch die Dämmung gelangt die Verdolmetschung nur über die Funkverbindung zu den Empfängern. Das Publikum vor Ort hört nicht das kontinuierliche Reden der Dolmetscher*innen.
Gleichzeitig hören die Simultandolmetscher*innen in der Kabine nur den zu übersetzenden Vortrag und keine Nebengeräusche im Raum. Dies bietet ein ideales Umfeld für ihre konzentrationsintensive Arbeit.

In der Dolmetschkabine ist nur noch eine eingebaute Tischplatte, sowie Lampen. Belüftet wird die Kabine durch einen Lüfter in der Decke. Die Dolmetscher*innen erhalten also die Saalluft.

Durch die große Glassscheibe können die Dolmetscher*innen das Geschehen, Vortragende und Publikum jederzeit sehen.

Blick in Dolmetschkabine
Dolmetschkabine im Konferenzraum

Gelegentlich ist der Besprechungsraum so klein, dass keine Kabine aufgebaut werden kann. Dann errichtet der Techniker die Dolmetschkabine in einem Nebenraum. Bei diesem Set-up sind dann Monitore in der Kabine zur visuellen Übertragung des Geschehens nötig. Da dies die verfügbare Arbeitsfläche für das Dolmetschteam einschränkt, bitten wir Sie, dieses Szenario nur im oben beschriebenen Ausnahmefall zu nutzen.

Geht es auch anders?

Wenn Sie keine Kabine im Veranstaltungsraum aufstellen können, können Sie auch einen ganzen Nebenraum als Arbeitsplatz in Betracht ziehen.
Dabei müssen Sie folgende Punkte beachten:

  • Da die Dolmetschausrüstung an das Mischpult der Veranstaltungstechnik angeschlossen wird, muss eine Verkablung möglich sein, sprich, der Raum darf nicht zu weit entfernt sein.
  • Aufgrund dieses Kabels lässt sich die Tür in der Regel nicht mehr schießen. Somit können ablenkende Geräusche von außen in den Raum hinein und die Stimme der gerade sprechenden Dolmetscher*in gelangt nach draußen.
  • Da das Dolmetschteam normalerweise durchgehend mit offenem Mikrofon arbeitet, darf ein solcher Raum kein Durchgangsraum sein. Auch eine gemeinsame Nutzung mit dem Technikteam oder der Veranstaltungs-Regie ist nicht möglich.

Die Dolmetschkabine in Corona-Zeiten

Wir tragen beim Dolmetschen keine Masken, daher testet unser Team sich immer vor einem gemeinsamen Einsatz in einer Kabine oder einem Raum.
Alternativ kann pro Dolmetscher*in eine Kabine aufgestellt werden. Damit die Qualitätskontrolle in Zweier-Team funktioniert, bedarf es hierbei aber eines aufwendigeren Set-ups. Das gerade nicht-sprechende Team-Mitglied muss nämlich gleichzeitig die aktive Dolmetscher*in und das Original hören können.

Das Team von Kagon Kommunikation besteht momentan aus Mitgiiedern, die bereit sind, in einem Raum oder einer Kabine zu zweit zusammen zu arbeiten.

Was gehört zu einem Arbeitsplatz für Dolmetscher*innen

Damit das Dolmetsch-Team simultan übersetzen kann, ist eine Dolmetsch-Konsole, auch Dolmetschpult oder Dolmetschsprechstelle genannt, (z.B. Bosch, Shure, Brähler) nötig. Diese Konsolen ermöglichen, dass wir entweder aus vielen Sprachen in eine übersetzen oder zwischen zwei Sprachen hin- und herdolmetschen können.

Entweder ist an der Konsole ein Schwanenhals-Mikro angebaut und Kopfhörer per Klinke angeschlossen oder es ist eine komplette Hörsprech-Garnitur angeschlossen.

Dolmetschkonsole mit Schwanenhalsmikro
Dolmetschpult

Der Dolmetschton geht dann übrigens an eine Dolmetscherzentraleinheit, auch zentrale Steuereinheit oder Dolmetscher-Mischpult genannt (z.B. von Brähler, Bosch, Sennheiser) und von dort über Funk oder Infrarot an die Empfänger im Saal.

Der Output kann auch sauber getrennt nach Sprachkanal auf unterschiedlich sprachige Streams gelegt werden. Lesen Sie gerne hierzu über unsere Erfahrungen mit Hybrid-Veranstaltungen.

Kann ich alternativ Laptops in der Dolmetschkabine nehmen?

In eine Videokonferenz „reindolmetschen“ funktioniert nur, wenn die Videokonferenzsoftware eine Dolmetschfunktion hat. Diese Dolmetschfunktion bildet die oben beschriebenen Sprachkanäle digital ab. Inzwischen verfügen Zoom und Webex über diese Funktion.

Der Einsatz ist nur dann sinnvoll, wenn das Publikum rein online ist und in beispielsweise Zoom den bevorzugten Sprachkanal auswählt. Sie können von Zoom oder Webex das Signal nicht an Empfänger vor Ort schicken.

Desweiteren müssen Sie Folgendes beachten:

  • Jeder Laptop muss über Kabel an das lokale Netzwerk angechlossen werden und die Internetverbindung muss soviele aktive Nutzer aushalten.
  • Die Tonqualität hängt ab von: der Upload-Rate, dem Headset und der Soundkarte des Laptops.

Gerne informieren wir Sie zum Thema Online-Dolmetschen.

Was Kagon Kommunikation für Sie tun kann

Wir beraten Sie gerne zu Dolmetschkabine und Co. Machen Sie dazu einfach einen Telefontermin aus. Wir können, wenn Ihr Bedarf geklärt ist, die Technik bei unserem Technikpartner für Sie mitanmieten. Somit erhalten Sie ein Angebot und eine Rechnung.
Selbstverständlich empfehlen wir Ihnen aber auch gerne direkt einen Partner, sofern Sie von uns die Dolmetschleistung beziehen.

Seit 2022 finden Sie die hier beschriebenen Informationen auch als Technical Rider/Technische Anforderungen in unserem Angebot.

Sie haben Ihren eigenen Technik-Anbieter schon gefunden?

Schicken Sie uns gerne die technischen Anforderungen zu. Wir prüfen den dolmetschbezogenen Teil. Im weiteren Verlauf schließt sich unsere Projektleitung auch mit dem verantwortlichen Techniker kurz.

Weitere Leistungen

Haben wir Sie mit unserer technischen Expertise überzeugt? Lesen Sie gerne mehr zum Dolmetschen, Dolmetschen von Online-Veranstaltungen und zu unseren Preisen.

Oder kontaktieren Sie uns mit einer Anfrage!

Barbara Kagon 09:03