Maybachstr. 167, 50670 Kölninfo@kagon-kommunikation.de
+49 221 16828462+49 151 50774448Kagon Kommunikation Interpreter in Cologne in english
Suche Menü

Preise für Dolmetschen

Wie viel kostet Dolmetschen?

Vielleicht haben Sie auf Ihrer Internetrecherche bereits Preise für Dolmetschen pro Minute am Telefon oder den im JVEG (Gesetz über die Vergütung von unter anderen Dolmetschern bei Gericht) festgelegten Satz pro Stunde gefunden. Jetzt fragen Sie sich, ob das Relevanz hat für beispielsweise den Preis der Live-Übersetzung Ihrer Pressekonferenz zu einem neuen Elektroantrieb.

Von welchen Dolmetscher*innen sprechen wir?

Dolmetscher*innen üben einen freien Beruf aus und sind nicht verkammert. Daher gibt es keine branchenweiten Preise pro Dolmetscher*in, Stunde oder Tag. Ausnahmen sind Dolmetscher*innen, die für Gerichte oder bei Kommunen arbeiten.
Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Honoraren, die für das Dolmetschen bei unterschiedlichsten Veranstaltungen anfallen. Lesen Sie gerne mehr zu den verschiedenen Settings, die wir bedienen, auf unserer Seite Fachdolmetschen.
In Deutschland sind Übersetzer*innen und Dolmetscher*innen meistens Solo-Selbstständige, die sich selbst und gute, erfahrene Kolleg*innen in kleinen, professionellen Netzwerken vermarkten. Manche sind auch Subunternehmer*innen für Agenturen.

Die zugeschnittene Boutiquelösung

Sagen wir mal, dass Sie damit betraut wurden, den Preis für das simultane Dolmetschen ins Englische und Französische einer Hauptversammlung herauszufinden. Dann sprechen wir über folgende Rahmeninformationen: Wann und wo findet die Veranstaltung statt? Vor Ort und/oder virtuell? Wie lang ist sie? Was organisieren wir an Technik und was liegt vor? Welche Unterlagen können Sie den Dolmetscher*innen zur Vorbereitung geben? Und wird Ganze aufgezeichnet?
Anschließend schätzen wir den Vorbereitungsaufwand und Sie bekommen ein Angebot mit folgenden Posten:

  • Preise für das Dolmetschen
  • Vorbereitungszeit
  • Technik (ggf. inkl. Honorar für einen Dolmetschtechniker)
  • Verwertungsrecht an der Aufnahme der Verdolmetschung
  • Spesen wie zum Beispiel Reisekosten und
  • Organisationspauschale, d.h. Projekt Management

Wir arbeiten mit unterschiedlichen Stundensätzen, die von der Auftragslänge abhängig sind. Das gleiche gilt auch für die Vorbereitungszeit. Eine Vorbereitungsstunde kostet 80 Euro. Für ein vorbereitungsintensives Projekt berechnen wir den reduzierten Satz von 60 Euro.

Dolmetscheinsätze sind gelebte Vielfalt

Manchmal dolmetschen wir sehr kurz aber müssen uns umfassend vorbereiten, wie für die eingangs angesprochene Pressekonferenz.
Ein anderes Mal ist der Dolmetschtag lang, da zum Beispiel Inklusionsprojekte über mehrere Stunden besprochen werden. Die Arbeit im Vorfeld beschränkt sich jedoch auf das Durchlesen und mehrsprachige Aufarbeiten der Projektbeschreibungen.
Das Dolmetschen einer Softwareschulung widerum ist sowohl in der Vorbereitung, als auch beim Simultanübersetzen anspruchsvoll. Wenn jedoch unterschiedliche Gruppen an mehreren Tagen hintereinander die gleiche Schulung durchlaufen, schlägt sich das natürlich wieder begünstigend im Preis für das Dolmetschen nieder.
Daher freuen wir uns, wenn wir bereits im Planungsstadium so viel wie möglich über Sie und Ihre Arbeit erfahren.

Kurzveranstaltung

Für Kurzveranstaltungen, das heißt weniger als zwei Stunden, bieten wir ein Paket an. Es enthält die Vorbereitung und das Dolmetschen inklusive Aufzeichnungs- und Verwertungsrecht. Hinzu kommen nur noch die Organisationspauschale und gegebenenfalls die Technik vor Ort. Ist die Veranstaltung online, ist die Nutzung unseres Dolmetsch-Studios ebenfalls einbepreist.

Abendveranstaltung

Für Abendveranstaltungen bieten wir ebenfalls ein Paket an. Der Preis fasst die Vorbereitung und das Dolmetschen inklusive Aufzeichnungs- und Verwertungsrecht zusammen. Auch hier kommen nur noch gegebenenfalls die Technik und die Organisationspauschale dazu.

Häufige Fragen zu Dolmetschen und Preisen

grüne fragezeichen an preisschildern
Fragen zu Preisen

Hier stellen wir für Sie noch die häufigsten Fragen und Antworten zum Thema „Preise für Dolmetschen“ zusammen:

  • Kostet Simultandolmetschen mehr als Konsekutivdolmetschen?
    Nein, maßgeblich ist die Anzahl der Arbeitsstunden. Da für das Simultandolmetschen ab 45 Minuten ein Zweierteam zur Qualitätskontrolle nötig ist, werden mehr „Dolmetschstunden“ berechnet.
  • Kostet es mehr, wenn Deutsch ins Englische UND Englisch ins Deutsche übersetzt werden soll?
    Nein, tut es nicht.
  • Kostet es mehr, wenn mehr Leute zuhören?
    Die Dolmetscher*innen bekommen dafür nicht mehr Geld. Wenn Sie aber simultan übersetzen lassen, benötigen Sie in diesem Fall mehr Kopfhörer und Empfänger, was den Technikposten teurer macht. Bei rein virtuellen Veranstaltungen spielt das keine Rolle, da Zuhörer*innen ihre eigenen Geräte benutzen.
  • Was ist eigentlich ein Tagessatz?
    Viele Jahre lang wurden Dolmetsch- und Vorbereitungszeit pauschal in einen festen Tagessatz zusammengefasst. Dabei wurden einstündige Dolmetscheinsätze genutzt, um ganztägige Fachkongresse quer zu finanzieren. Heute herrscht die transparente Honorarkalkulation vor.
  • Kostet es extra, wenn wir Sie aufnehmen?
    Ja. Die Dolmetschleistung, so wie Sie sie kaufen, ist für den Moment, in dem sie erbracht wird und für die aktuellen Zuhörer*innen bestimmt. Durch die Aufnahme und Verwertung wird der Nutzungszeitraum verlängert und der Zuhörerkreis erweitert. Wir sprechen aber nur von zusätzlichen 50% des Dolmetschhonorars, was überschaubar ist.
  • Wird der Preis günstiger, wenn wir mehrere Tage buchen?
    Für mehrtägige Veranstaltungen setzen wir einen niedrigeren Stundensatz für die Dolmetschzeit an als für eine eintägige Veranstaltung.
  • Wie viele Arbeitsstunden hat ein Dolmetschtag?
    In Präsenz gehen wir von 7 Stunden netto Dolmetschzeit aus. Virtuell sollte die Dolmetschzeit kürzer, d.h. etwa bei 5 Stunden, sein.

Was fällt eigentlich unter die Organisationspauschale?

Im Vorfeld der Veranstaltung kümmert sich die Projektleitung um die Auswahl der geeigneten Dolmetscher*innen. Der genaue Technikbedarf wird zwischen Ihnen, dem Veranstaltungsort und unseren Technikpartnern abgesprochen. Die Projektleitung bespricht mit Ihnen auch den Programmablauf und, welche Quellen die Dolmetscher*innen für die Vorbereitung nutzen können. Unterlagen können Sie mit uns klassisch per Mail teilen oder per drag’n drop direkt auf unseren selbstgehosteten Server schieben. Das geht schnell und ist in Sachen Datensicherheit der beste Weg. Fragen Sie uns nach einem Zugang!
Sollten Sie Fragen haben, bekommen Sie immer von der Projektleitung kompetente Auskunft. Sie ist auch für die Vertrags- und Rechnungsabwicklung aus einer Hand zuständig.

Angebot anfordern

Wir freuen uns sehr über Ihre konkrete Anfrage. Unsere Seiten bietet Ihnen aber nicht nur Informationen zu Preisen für das Dolmetschen.

Wir beraten Sie gerne zum Thema Online-Dolmetschen. Und auf der Seite Fachdolmetschen können Sie nachlesen, auf welchen Veranstaltungen die Dolmetscher*innen von Kagon Kommunikation arbeiten.

Barbara Kagon 11:53