Maybachstr. 167, 50670 Kölninfo@kagon-kommunikation.de
+49 221 16828462+49 173 6497446Kagon Kommunikation Interpreter in Cologne in english
Suche Menü

Leistungen: Dolmetschen und Übersetzen

Dolmetschen und Übersetzen – Unterschiede verstehen

Redner Zuhörer Empore mit Dolmetschkabine
Redner vor Fachpublikum Dolmetschkabine auf Empore

Dolmetschen und Übersetzen sind verwandt, es gibt aber auch Unterschiede. Der wohl offensichtlichste ist die mündliche oder schriftliche Form von Ausgangs- und Zieltext.
Beim Dolmetschen wird zum Beispiel die mündliche Vorstellung der neuen Marketingstrategie vor den Vertriebsteams aus ganz Europa mündlich in eine oder mehrere andere Sprache übertragen.
Beim Übersetzen wird beispielsweise die englische Studie zu Arbeitsbedingungen in der Schuhindustrie in einen deutschen, schriftlichen Text übertragen.

Welche Rolle spielt Zeit beim Dolmetschen und Übersetzen?

Beim Übersetzen geben Übersetzer*innen die Zeit vor. Natürlich nehmen wir uns nicht unbegrenzt Zeit. Wenn Sie uns mit der Übersetzung einer Werbebroschüre beauftragen, dann geben wir Ihnen einen Termin, wann die Übersetzung fertig sein wird oder wie viele Stunden beziehungsweise Tage nach Auftragserteilung Sie die Übersetzung erhalten.
Bei der eigentlichen Arbeit des Übersetzens können die Übersetzer*innen jedoch selbst bestimmen, für welche Abschnitte sie sich mehr oder weniger Zeit nehmen.

Dolmetscher*innen dolmetschen dann, wenn Redner*innen sprechen. Entweder zeitversetzt, wir nennen das konsekutiv, oder zeitgleich. Bei zeitgleichem, dem sogenannten Simultandolmetschen geben Redner*innen nicht nur die Zeit an sich, sondern auch das Sprechtempo vor.
Freier in der Zeitgestaltung sind Dolmetscher*innen bei der Themenrecherche vor dem eigentlichen Dolmetscheinsatz. Hier planen sie selbst, wann und wie viele Stunden sie zur Vorbereitung aufwenden.

Wie funktionieren Themenrecherche und Einsatz von Werkzeugen?

Das bringt uns zur unterschiedlichen Arbeitsweise. Dolmetscher*innen recherchieren vorab. Sie fertigen zum Beispiel ein Glossar zum Thema Firmenübernahme in den benötigten Sprachen, beispielsweise in Deutsch und Englisch an. Sie lernen Fachbegriffe, wie Beherrschungsvertrag in beiden Sprachen und memorisieren Namen der Geschäftsführung sowie den Preis pro Aktie und andere relevante Zahlen im Kontext. Beim Dolmetschen selbst haben sie wenig Zeit, Werkzeuge zu nutzen. Natürlich kann mal ein Begriff in einem Glossar oder einem Wörterbuch nachgeschlagen werden, aber das ist eher die Ausnahme.

Übersetzer*innen machen ihre Themenrecherche während sie die Übersetzung anfertigen. Dazu nutzen sie vergleichbare Texte, Wörterbücher, Datenbanken und eigene oder von Ihnen zur Verfügung gestellte Terminologiewerkzeuge.

Vier Augen, vier Ohren – wie beim Dolmetschen und Übersetzen Fehler vermieden werden

Während der Arbeit an einer Übersetzung kehren der Übersetzer*innen immer wieder zu bereits übersetzten Stellen zurück, um diese noch einmal zu überarbeiten oder bestimmte Ausdrücke zu korrigieren. Abschließend wird die Übersetzung von Lektor*innen Korrektur gelesen. Dabei werden die Übertragung des Inhalts und die Korrektheit der Sprache überprüft und korrigiert.

Aufgrund des Zeitdrucks können die Dolmetscher*innen sich nur in Ausnahmefällen beim Dolmetschen korrigieren. Da besonders beim Simultandolmetschen die Konzentration zwischen Hören in der einen Sprache, Übertragen und Sprechen in einer anderen Sprache aufgeteilt werden muss, arbeiten wir mit dem Vier-Ohren-Prinzip. Das bedeutet, dass zwei Dolmetscher*innen beim Simultandolmetschen zusammenarbeiten und zwischen aktivem Dolmetschen und Mithören zur Kontrolle wechseln.

Genauigkeit beim Dolmetschen und Übersetzen

Übersetzerin Schreibtisch großer desktop
Übersetzerin

Dolmetscher*innen arbeiten nach der Prämisse „Sinn über Wortlaut“. So werden gute Dolmetscher*innen für Englisch in der Kabine niemals sagen: „There are still two construction sites“, wenn der IT-Teamchef im Meeting sagt: „Der Datenbank-Support und die zu langsame Virtualisierung sind noch immer unsere Baustellen“.
Gute Dolmetscher*innen übertragen nicht nur den Inhalt, sondern liefern auch durch Stimmführung, Betonung und Pausen an den richtigen Stellen viele notwendige Nuancen.

Gute Übersetzer*innen verwenden Zeit auf eine gelungene Übertragung von Sprachspielen, stilistischen Figuren und Details. Sie recherchieren solange, bis sie jedes Wort verstanden und eine Lösung für die Übersetzung gefunden haben. Dabei behandeln sie einen Bericht zum Jahresabschluss selbstverständlich anders als ein Werbeprospekt über neue Winterreifen.

Dolmetschen und Übersetzen ist nicht alles

Es gibt auch Mischformen. Wenn Sie beispielsweise Auditoren einen deutschen Handelsregisterauszug vorlegen, übertragen Dolmetscher*innen den schriftlichen Text in eine andere gesprochene Sprache. Das nennt man Stegreif– oder vom Blatt übersetzen. Wird der Vortrag zur Kulturförderung in Großbritannien zeitgleich auf Deutsch verschriftlicht, nennt man das Schriftdolmetschen.

…und, womit können wir Ihnen helfen?

Dolmetschen und Übersetzen sind also eng verwandt. Möchten Sie mehr zu den einzelnen Arten des Dolmetschens erfahren, dann klicken geht es hier weiter.
Interessieren Sie sich für unsere Übersetzungen, dann lesen Sie hier mehr zu Angeboten für Übersetzungen und Preisen.
Sie wissen schon genau, was Sie möchten oder würden sich gerne telefonisch beraten lassen? Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail.

Dolmetschen und Übersetzen – Leistungen im Überblick

  • Beratung: Welche Dolmetschart passt zu Ihrer Veranstaltung? Was ist an Technik notwendig? Wie lange dauert die Anfertigung Ihrer Übersetzung?
  • Auswahl von Übersetzer*innen und Lektor*innen
  • Übersetzen oder Lektorieren der Unterlagen
  • Zusammenstellung eines Teams aus qualifizierten Dolmetscher*innen
  • Vermittlung der notwendigen Technik: Kabine, Dolmetschpult, Mikros, Kopfhörer, Lautsprecher, Online-Plattformen, Headsets
  • Fachliche und terminologische Vorbereitung
  • Simultandolmetschen mit Kabine für Sitzungen und Konferenzen
  • Simultandolmetschen von Videokonferenzen
  • Simultandolmetschen mit Führungsanlage bei Begehungen und praktischen Workshops
  • Flüsterdolmetschen (Simultandolmetschen ohne Technik) für max. 1 bis 2 Zuhörer*innen und kürzere Veranstaltungen
  • Konsekutivdolmetschen oder Verhandlungsdolmetschen (nicht gleichzeitig; Redner und Dolmetscher wechseln sich ab)
  • Konsekutivdolmetschen am Telefon
Barbara Kagon 13:38